Außen gut verpackt, innen schön kühl. Mit HETCOOL®.

Mit unseren Kupferrohrfamilien HETCOOL® und HETCU® sind wir langjähriger Partner der Kälte- und Klimatechnik sowie der Industrie, des Bauwesens, der Heizung- und Sanitärtechnik. Beide Produktfamilien sind sehr gut am Markt eingeführt. HETCOOL® ist das Hauptprodukt für alle Installationen in der Kälte- und Klimatechnik. Spezifikationen wie HETCOOL®-plus50 und HETCOOL®-plus 100 bieten ausgehend vom Hauptprodukt weitere Eigenschaften für die jeweilige Anwendung.

HETCU® ist das Hauptprodukt für alle Installationen im Bereich Heizung, Hausinstallation und Sanitär. Auch hier haben wir zusätzliche Spezifikationen wie HETCU®-plus (HETCU®-plus50 oder HETCU®-plus100), HETCU®-therm und HETCU®-solar entwickelt.

Mit Rohren von KME entscheiden Sie sich für:

  • technisch fettfreie, saubere Oberflächen
  • maximale Produkt- und Abmessungs(durchmesser)vielfalt
  • ein in Toleranzen auf Basis der allgemeinen Industrienorm oder nach Kundennorm gefertigtes und geprüftes Produkt
  • eine umfassende Unterstützung und Beratung in der Auswahl
  • eine jahrzehntelange Expertise mit Standard- und Spezialanforderungen
  • einen langlebigen, lebendigen, vielfältig variierbaren und wartungsfreien Werkstoff
  • ein leicht und flexibel zu verarbeitendes Material
  • einen recyclebaren, ökologisch und ökonomisch überzeugenden Werkstoff
  • maximale Produkt-, Formen- und Dickenvielfalt
  • integrierte Produktion, vom Vorband bis zum Fertigband – alles aus einer Hand
  • über 100 Jahre Expertise im gesamten Spektrum der Kupferproduktion und -verarbeitung
  • hochqualifizierte Mitarbeiter
  • integrierte Produktion
  • einen flexiblen Maschinenpark mit stetiger Erweiterung durch Investitionen
  • über 100 Jahre Expertise im gesamten Spektrum der Kupferproduktion und -verarbeitung
  • hochqualifizierte Mitarbeiter
  • umfangreiche Beratung und Unterstützung bei
    • der Produktentwicklung
    • den Oberflächenqualitäten
    • neuen Materialqualitäten und Legierungen
    • der Optimierung des Materialeinsatzes (Durchmesser und Querschnitte)
    • der Entwicklung neuer Anwendungen
    • der Verbesserung von Geschäftsabläufen und technologischen Prozessen
  • produkt- und auftragsspezifische Verpackung