Nachhaltig?
Meint bei uns: Für alle.

Nachhaltigkeit ist heutzutage in aller Munde. In der auf Tradition bedachten, eher dünn besiedelten Region des Mansfelder Landes spielte Nachhaltigkeit früh eine Rolle. Mit Nachhaltigkeit geht Qualität einher, denn nur, was gut ist, kann Anspruch auf Dauer erheben.

Kupfer verfügt per se über sehr gute Ökobilanzen. Denn Kupfer ist ohne jede Qualitätseinbuße unendlich oft wiederverwertbar. Pro Tonne Kupfer ergibt sich gegenüber dem Primärprozess eine CO2-Einsparung von 62%. Das sind 3,42 Tonnen CO2 pro Tonne Kupfer. Schon heute stammen 40-50 Prozent aller in Umlauf befindlichen Kupferanwendungen aus recyceltem Material.

Nachhaltigkeit gegenüber der Natur ist aber nur eine Dimension. Auch die Menschen, die in der Kupferindustrie arbeiten und die Produkte, die dabei erzeugt werden, sollen dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet sein. Transparenz und Qualität sind hier Schlüsselbegriffe. KME bemüht sich um beides. Wir wollen wachsen, aber ökologisch verträglich und wir werden dies in unseren Ökobilanzen ausweisen.