MKM mit erfolgreichen Neuzertifizierungen

  • Neuzertifizierungs-Audit nach ISO 9001:2015 und IATF 16949:2016
  • Ausgezeichnetes Qualitätsmanagement: Keine Abweichungen
  • Harings: „Qualitätsorientierung ist Wettbewerbsvorteil“
  • MKM will Wachstum im Automobil- und Energiesektor beschleunigen

 

Hettstedt, 19. Oktober 2018. Die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, Hettstedt, hat die beiden Neuzertifizierungs-Audits nach ISO 9001:2015 und IATF 16949:2016, die neue Norm für ein Qualitätsmanagementsystem in der Automobilindustrie, ohne Abweichungen absolviert. „Wir wollen in qualitätssensitiven Märkten wie der Automobilindustrie sowie in der Energieerzeugung und -übertragung unser Wachstum weiter beschleunigen. Hier ist ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagement ein echtes Differenzierungsmerkmal“, so MKM-CEO Roland Harings.  MKM wird voraussichtlich noch im vierten Quartal 2018 von der KME-Gruppe, Osnabrück, übernommen. Die Eigentümer der MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, Hettstedt, sowie die KME-Gruppe hatten im Juli einen Kaufvertrag unterzeichnet, der die vollständige Übernahme von MKM vorsieht. Sobald die EU-Wettbewerbsbehörden sowie die Finanzierungspartner von MKM zugestimmt haben, kann die Übernahme abgeschlossen warden.

Bereits seit 2016 auf Expansionskurs im Automobilsektor

MKM hatte sich als erstes Unternehmen der Kupferindustrie bereits 2016 nach dem hohen Standard der Automobilindustrie zertifizieren lassen und nach einem umfangreichen Investitionsprogramm sowie der Einführung neuer Prozesse und Produktionsverfahren im Automobilzuliefergeschäft expandiert. So liefert MKM Bauteile mit hoher elektrischer Leitfähigkeit und anspruchsvoller Geometrie in Großserie an führende Hersteller von Elektrofahrzeugen. Die Prüfer von Lloyd‘s Register lobten ausdrücklich die Erfolge von Six-Sigma-Projekten bei MKM, die Einführung zuverlässiger und effizienter Prozesse sowie die Nachwuchsplanung und das verbesserte Wissensmanagement. „Eine deutlich höhere Kundenzufriedenheit und eine verschwindend geringe Reklamationsquote zeigen, dass sich die Qualitätsorientierung lohnt“, so Klaus-Dieter Palm, Leiter Qualitätsmanagement und Entwicklung bei MKM. 

 

                                                                                               

Zurück

Über die KME:

Mit Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA ist die KME SE einer der weltweit größten Hersteller von Erzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen für innovative und intelligente Produktlösungen. Abgestimmt auf die jeweiligen individuellen Anforderungen der Kunden erfolgt der Vertrieb über ein weltweites Vertriebsnetz. Die von der IntekGroup Spa geführte KME SE wird durch ein europäisches Management geleitet. Die KME Mansfeld GmbH hat bedeutenden Anteil an der Technologieführerschaft der KME für Kupfer- und Messinghalbzeuge. Am Standort in Hettstedt fertigt die KME ein umfassendes Portfolio von Drähten, Bändern, Rohren, Stangen und Blechen.